Wussten Sie …

… dass schwarzer Sesam, der so häufig in der asiatischen Küche verwendet wird, zwar etwas bitterer ist als weißer Sesam, dafür aber deutlich mehr Kalzium enthält?

… dass der Kochlehrer in der berühmten Oriental Thai Cooking School auf seinem Arbeitstisch immer eine einfache Sprühflasche mit Wasser und Küchenpapier stehen hat? Einmal auf das Schneidebrett gesprüht, abwischen, sauber für das nächste Produkt. Gute Idee! Und ziemlich praktisch.

… wie man aus frischen Chili-Schoten eine witzige Deko macht? Zum Beispiel rote Chili in haarfeine Streifen schneiden, ins eiskaltes Wasser legen – schon drehen sie sich auf wie eine Spirale!

… wie man früher auf Mallorca Salz gewonnen hat? Geringe Mengen Meerwasser, die sich in Felsmulden gesammelt hatten, trockneten durch Sonne und Wind. So dass man es später „ernten“ konnte. Vereinzelt wird dieses Sal de Cocó genannte Salz noch heute auf diese ursprüngliche Art abgeschöpft.

Salzgewinnung

… dass man in der Kochschule auf dem Luxusliner MS Europa 2 an der Arbeitsfläche immer einen kleinen „Müllkorb“ hängen hat? Da kommen alle Abfälle hinein, die beim Schnippeln und Abpellen so anfallen. Und schon braucht man den Abfalleimerdeckel nie mehr mit nicht ganz sauberen Händen auf- und zuzuklappen.

… wie aus einer halben Mango ein lustiger Igel wird? Reife Mango halbieren, gitterförmig auf der gesamten Fläche einritzen, sehr vorsichtig umwölben, so dass die Außenhaut nun innen ist. Fertig ist das „Stacheltier“.