Sonnenuntergang: Platz 1

Einen der besten Spots zum Sonnenuntergang-Gucken bietet auf Mallorca die Halbinsel Sa Mola im Südwesten der Insel. Allein die kurvige Fahrt dorthin hat etwas Verwunschenes! Und dann schaut an im goldenen Abendlicht bis zur vorgelagerten Insel Dragonera. Am besten ein kleines Picknick mitnehmen: Wo sonst könnte der Sekt schöner im Glas funkeln? Oder ein Gläschen Wein und ein Stück Käse besser munden?

Dragonera_Picknickkorb

Wer vorher noch ein Tagesprogramm machen möchte: Immer ab Februar fährt von Sant Elm aus die „Margarita“ – eher Kutter als Fähre – im Halb-Stunden-Takt zur „Dracheninsel“ hinüber. Rund 20 Minuten dauert die Überfahrt.

Und wie man ihr so entgegentuckert, erkennt man doch wirklich den Umriss eines Drachens. Ob das allein ihr den Namen gegeben hat, ist ungewiss. Es kann durchaus sein, dass sie den auch den kleinen, blitzschnellen, endemischen Eidechsen zu verdanken hat, die dort zu Tausenden leben.

Und die doch tatsächlich den Besuchern die Brotkrumen aus der Hand fressen, kaum haben diese ihr Sandwich aus der Tasche geholt.

saMOla2

Wieder an Land kann man gleich um die Ecke im „El Pescador“ einkehren. Die letzte Kneipe von Sant Elm sozusagen, sehr urig, mit einer ganz ordentlichen Paella …

Cruceros Margarita: +34 639–61 75 45, 629–60 66 14
El Pescador: +34 971–23 75 47